Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

25. November - Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen und 10 Jahre Istanbul-Konvention

Pressemitteilung

Der Kampf gegen Gewalt an Frauen ist zentral. Im Rahmen des Europarats wie des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen setzt sich Deutschland dafür ein, weltweit Teilhabe und Schutz von Frauen als zentralen Bestandteil der Außen- und Sicherheitspolitik zu verankern.

Für Deutschland ist dieses Thema zentral – nicht nur am 25. November.

Leider ist Gewalt gegen Frauen auch in den Mitgliedstaaten des Europarats trauriger Alltag. Vor allem während der Corona-Pandemie wird deutlich, dass wir mehr Schutz vor Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt benötigen. Die Istanbul-Konvention des Europarats setzt genau hier an: Das völkerrechtliche Instrument ist ein Meilenstein und vereint bis heute 34 der 47 Mitgliedstaaten des Europarats, darunter auch Deutschland.
➡️ Das Übereinkommen ermöglicht einen Rechtsrahmen auf paneuropäischer Ebene, um Frauen vor allen Formen der Gewalt zu schützen, diese zu verhindern und Täter strafrechtlich zu verfolgen.
➡️ Die Konvention etablierte auch einen Überwachungsmechanismus („GREVIO“), um eine effektive Umsetzung seiner Bestimmungen durch die Vertragsparteien zu gewährleisten.

Video des Europarats „Häusliche Gewalt, Opfer oder Zeuge? Melde dich!“

nach oben