Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Europa und seine Bürgerinnen und Bürger näher zusammenbringen

Artikel

Der Europarat steht im Dienste der Menschen und des gesellschaftlichen Zusammenhalts.

Als Querschnittsthema will Deutschland die Bevölkerung Europas beteiligen und besonders junge Menschen europaweit an einer zukunftsorientierten Debatte an den genannten Schwerpunktthemen teilhaben lassen:

  • Deutschland wird die Aktivitäten des Europarats im Bereich der Jugendarbeit fördern und unterstützen sowie den Ideenaustausch zwischen jungen Menschen und Aktiven in der Jugendarbeit erleichtern. Hierbei soll die „3rd European Youth Convention“ im Dezember 2020 eine zentrale Veranstaltung werden. Sie wird Menschen, die aktiv im Bereich Jugendpolitik und Jugendarbeit tätig sind – die sogenannte Jugendarbeits-Gemeinschaft – zusammenführen, um Ideen zur Etablierung und Umsetzung der Jugendarbeit auszutauschen.
  • Die Qualität des Menschenrechtschutzes lässt sich verlässlich daran messen, wie Minderheiten geschützt werden. Das Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten des Europarats legt einen wichtigen Standard fest. Trotzdem sehen sich viele Minderheiten in Europa heute noch mit Vorurteilen und Missständen konfrontiert - eine Situation, die sich kürzlich infolge der COVID-19-Pandemie verschärft hat.
  • Um auf Anliegen und Erwartungen von Minderheiten aufmerksam zu machen, werden im Fokus der deutschen Präsidentschaft die Belange der Roma und Travellers einschließlich Sinti und anderer Gruppen stehen, welche zusammen die größte Minderheit in Europa ausmachen. Zudem sollen eine Reihe von Seminaren und Kulturveranstaltungen in enger Zusammenarbeit mit dem 2017 gegründeten und in Berlin ansässigen Europäischen Roma-Instituts für Kunst und Kultur (ERIAC) veranstaltet werden.
Einladung zur Ausstellung Faces of Europe
Einladung zur Ausstellung Faces of Europe© Carsten Sander

Ausstellung des Künstlers Carsten Sander „Faces of Europe“

nach oben