Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Artikel

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR)

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte© Europarat

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) wacht über die Einhaltung der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK) in den Mitgliedstaaten des Europarats. Er prüft Beschwerden von Staaten und Personen, die geltend machen, dass ihre Rechte aus der EMRK verletzt worden sind. 

BMJV - Menschenrechtswächter.

Mehr Informationen zum EGMR und zu den Urteilen gegen Deutschland finden Sie auf den Seiten des Bundesjustizministeriums:

BMJV - EGMR.

Für die Funktionsweise des EGMR und insbesondere für den Ablauf von Verfahren sind die Seiten des Gerichts selbst hilfreich:

Der EGMR in 50 Fragen (in deutscher Sprache)

Europarat EGMR (in englischer bzw. französischer Sprache).

Der Sender des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (ENG)

Frau Dunja Mijatović - die Menschenrechtskommissarin
Frau Dunja Mijatović - die Menschenrechtskommissarin© Europarat

Die Menschenrechtskommissarin des Europarats

Die Kommissarin für Menschenrechte des Europarats fördert das Bewusstsein über Menschenrechte, erteilt Rat und Auskunft zum Menschenrechtsschutz, erleichtert die Arbeit nationaler Ombudspersonen oder vergleichbarer Stellen und unterstützt die Mitgliedstaaten des Europarats bei der Behebung von Mängeln im System des nationalen Menschenrechtsschutzes. Seit dem 1. April 2018 übt Dunja Mijatović (Bosnien-Herzegowina) als erste Frau dieses Amt aus, als Nachfolgerin des Letten Nils Muižnieks (2012-2018), des Schweden Thomas Hammarberg (2006-2012) und des Spaniers Alvaro Gil-Robles (1999-2006).

Erfahren Sie mehr (engl., franz. russisch)

nach oben