Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Der Europarat - Förderer von Demokratie und Menschenrechten

Der Europarat in Straßburg

Der Europarat in Straßburg, © Europarat

Artikel

Der Europarat wurde am 5. Mai 1949 als erste der politischen Organisationen in Europa gegründet. Sein Kernanliegen ist die Förderung von Menschenrechten, Demokratie und Rechtsstaat auf dem gesamten europäischen Kontinent.

Ihm gehören heute 47 Staaten an und damit - bis auf Weißrussland und Kosovo - alle europäischen Länder, darunter alle 28 Mitgliedstaaten der Europäischen Union, Russland, die Türkei und die drei Kaukasusländer. Aus dem ehemals exklusiven „Club der Demokratien“ ist seit dem Ende des Kalten Krieges eine paneuropäische Organisation geworden. Fünf Staaten haben Beobachterstatus: Heiliger Stuhl, USA, Kanada, Japan und Mexiko. Deutschland ist seit dem 13. Juli 1950 Mitglied des Europarats. Sitzort ist Straßburg (Frankreich).

Hier geht's zur Homepage des Europarats in deutscher Sprache

Link zum Human Rights Channel des Europarats (ENG)

nach oben